Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap


Unser Konzept

Unsere pädagogischen Schwerpunkte und Besonderheiten
 
„Wenn die Erzieherin die Neugierde, den Forscherdrang, das Entdecken wollen des Kindes unterstützen will, muss sie selber diese fragende Haltung einnehmen.Die Welt mit den Augen des Kindes sehen, bedeutet, Fragen zu stellen, wissen und verstehen zu wollen und zu lernen.Mit dieser Grundhaltung verändert sich das Rollenverständnis der Erzieherin und des Erziehers als verlässlicher pädagogischer Begleiter.“
 

Grundlegende Voraussetzung für unsere pädagogische Arbeit sind die Themen und Interessen der Kinder. Um diese festzuhalten verwenden wir das Handlungskonzept der „Bildungs- und Lerngeschichten“. Wir beobachten regelmäßig im Freispiel schriftlich oder mit Video, wie die Kinder sich die Welt erklären und in ihr agieren.

  • Besonderer Schwerpunkt in der Sprachbildung und -förderung mit eigenem Sprachförderungskonzept
Sprache nutzen, um sich auszudrücken.
Sprache entfalten, um mit anderen zu leben. 
Sprache, die dabei hilft, die Welt zu entdecken und zu verstehen.
 
Unsere Ziele
 
  • Die Vermittlung von Normen und Werten ist ein wichtiges Ziel unserer Arbeit.
  • Wir möchten die uns anvertrauten Kinder auf ganzheitliche Art und Weise fördern. Hierbei werden sowohl der grob- und feinmotorische, der sozial-emotionale Bereich als auch die Sprachentwicklung gefördert. Die Kinder sollen außerdem mit allen Sinnen lernen.
  • Unserer Ansicht nach, ist es unerlässlich jedes Kind mit seinen Gefühlen und Interessen anzunehmen und ihm Geborgenheit, Verständnis und einen sicheren Raum zu vermitteln.
  • Es ist unser Ziel, auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Kinder einzugehen und sie auf ihrem Weg, sich die Welt anzueignen zu unterstützen und zu begleiten.
  • Ein wichtiges Anliegen unserer Arbeit ist es die Kinder unseres Hauses selbstbewussten und selbstbestimmten Persönlichkeiten zu erziehen und ihnen somit zu einem gesunden Selbstbild zu verhelfen.
  • Ziel unserer Arbeit ist die Förderung der Sozialkompetenz der Kinder.
 „Was du mir sagst behalte ich einen Tag,
was du mir zeigst behalte ich eine Woche,
woran du mich gestalten lässt ein ganzes Leben.“            
(Laotse)
Kindergarten der Lutherkirche
Quelle: NP
                                         Anfahrt 
Kontakt
Monika Blüm
0761 / 27 21 93
Quelle: NP
 
Barbarastr. (unter der Kirche)
79106 Freiburg